Medienbildungskonzept

Medienbildungskonzeption

der Evangelischen Grundschule Martin Luther Oppin

 

Vorüberlegungen

Wir leben im Zeitalter fortschreitender Digitalisierung, das alle Lebensbereiche immer stärker umfasst. PC, Internetzugang, Tablet und Smartphone sind für viele Kinder ständig präsent. Die Nutzung digitaler Medien ist somit auch aus der Grundschule nicht mehr wegzudenken.

Ziel unserer Arbeit ist die Vorbereitung der Kinder auf eine digitale Welt, das selbstständige digitale Arbeiten und somit die erfolgreiche Teilhabe an der Wissensgesellschaft.

Ebenso ist es uns wichtig, die Kinder auf die Chancen, aber auch die damit verbundenen Gefahren aufmerksam zu machen. Wenn die Grundschule an die Lebenswelt der Kinder anknüpfen soll, müssen Chancen der neuen digitalen Welt frühzeitig aufgegriffen und in den Schulalltag implementiert werden.

Die Schüler sollen Informations-und Medienkompetenz erlangen.

 

Kompetenzbereiche:

1. suchen, verarbeiten speichern, abrufen

2. kommunizieren und kooperieren

3. produzieren und präsentieren

4. schützen und agieren

5. Problemlösen und handeln

6. analysieren und reflektieren

(Landesbildungsserver SA "Kompetenzen in der digitalen Welt".

 

Medialer Bildungsauftrag

Allgemeine Ziele

Grundsätzlich besteht der schulische Bildungs-und Erziehungsauftrag darin, die Schüler*innen angemessen auf das Leben in der derzeitigen und zukünftigen Gesellschaft vorzubereiten und sie an der aktiven und verantwortlichen Teilhabe am Leben zu befähigen (aus KMK 2016, S.10).

So wird das Lernen mit digitalen Medien und über digitale Medien nicht in einem isolierten Fach mit eigenem Curriculum zugeordnet, sondern jedes Schulfach soll in jeweils fachspezifischer Konkretisierung und unterschiedlicher Ausprägung zum Erwerb oben genannter Kompetenzen beitragen.

Viele Bereiche der Fachanforderungen zeigen Stellen auf, in denen das Lernen mit Hilfe digitaler Medien eine Unterstützung für erfolgreiches Lernen in der Grundschule werden kann.

Bildung in der Grundschule ist handlungsorientiert, lebensweltgebunden und erkenntnisgeleitet.

Ziel ist es, alle zur Mitwirkung an der Gestaltung der Gesellschaft zu befähigen. Dies erfordert auch den Einsatz digitaler Medien, da sie unbestritten zur Lebenswelt der Kinder gehören. Je sicherer der Umgang mit digitalen Medien erlernt wird, desto sinnvoller werden die Schüler*innen im Einsatz und Umgang mit diesen Medien später sein.

Weiterhin werden durch mediale Lernangebote

- selbstorganisierte, kooperative und räumlich-flexible Lernsituationen unterstützt,

- neue Lernszenarien verwirklicht,

- Wissen und Medien umfassend zur Verfügung gestellt,

- vielfältige Kommunikations-und Präsentationsmöglichkeiten geboten.

 

Ziele an unserer evangelischen Grundschule:

Weiterhin wird das Lernen mit und über Medien auch die bisher verwendeten Medien in unserer Arbeit  einschließen, denn

"Die Bildung in der digitalen Welt bedeutet nicht die Verabschiedung von der analogen Schule, sondern der gut durchdachte Einsatz aller Möglichkeiten von Medien für die Bildung und Erziehung unserer Schüler*innen."

Eine Besonderheit digitaler  Anwendungen liegt u.a. in der Verknüpfung visueller, akustischer und textueller Elemente, die in verschiedenen Formen miteinander kombiniert werden können. Daher bieten Computer und Tablets u. a. gute Einsatzmöglichkeiten als Lern-und Schreibwerkzeug um die vorhandenen Medien zu ergänzen. Die Schüler*innen sollen grundlegende Fähig-und Fertigkeiten in der Bedienung und die Nutzung eines PCs oder Tablets erwerben, mit Hilfe von geeigneten Apps Wissen selbständig erarbeiten oder bereits erlernte Unterrichtsinhalte vertiefen und ergänzen ,sowie grundlegende Kennnisse zur Sicherheit im Netz erlangen und beachten.

 

Digitale Bildung an unserer evangelischen Grundschule

Vorschule: Anregung der Basissinne und Entwicklung von Sozialkompetenz

Klasse 1: Einsatz unterrichtsbegleitender Lern-Apps zur Ergänzung des Lehrwerks, Schulung und  

                Anwendung dieser Apps

Klasse 2: Aufbau und Funktionsweise eines digitalen Mediums, erste Einsichten und Anwendung in

                Schreibprogramme und Apps

Klasse 3: im Internet recherchieren, altersgerechte Suchmaschinen kennenlernen und anwenden

                "Internetführerschein", Hinweise zum Datenschutz, Erweiterung der Schreibprogramme

Klasse 4: Vertiefung der Schreibprogramme, soziale Netzwerke und Nachrichtendienste kennen lernen, kritische Betrachtung und Umgang mit diesen, Hinweise zum Datenschutz, Meinungsbildung, Präsentationen der Ergebnisse

Alle Klassen: Projektunterricht (Vorschlag 1 x innerhalb der 4 Schuljahre pro Klasse) zu Themen: „Wie viel  Zeit verbringe ich mit digitalen Medien?“ und „Wie verhalten ich mich im Internet?“

Auf den nachfolgenden Seiten werden daher ganz bewusst die einzelnen Fächer betrachtet und Kompetenzen zugeordnet:

Deutsch (D)/  Sachunterricht (Sa)– fächerübergreifend

Klasse 2: Vorbereitung auf den Umgang mit digitalen Medien

-       Einführung in die Funktionsweise eines Notebooks kennenlernen – Arbeitsplatz, Tastatur… - Sa

-       Umgang mit Maus/ Menüleiste - Datei speichern, wiederfinden, bearbeiten – Sa

-       Anwendung von Apps

-       einfache Texte schreiben (z.B. Gedicht) – Gliederung/ Anordnung/ Gestaltung - D

Klasse 3: Nutzung

-       Recherchieren (Texte, Erklärungen) im Internet unter Verwendung von altersgerechten Suchmaschinen – dabei geeignete Suchbegriffe verwenden - Infos selektieren -Infotexte und Plakate gestalten – Sa/D

-       Emails schreiben und versenden – D

-       Schreibprogramm – Textgestaltung z.B. Geschichten – Nutzung von Rechtschreibhilfen, kopieren, ausschneiden, einfügen von Bildern drucken, speichern, Ordner anlegen, öffnen, löschen – D

-       Erstellen von Wettertabellen – Sa

-       Nutzung von unterrichtsbegleitenden Lern-Apps – D/ Sa

Klasse 4: Anwendung

-       Sachtext mit Hilfe eines Schreibprogrammes erstellen – Textgestaltung,

    Quellangaben – D/ Sa

-       Präsentation eines Vortrages zu einem Thema mit Hilfe eines Präsentationsprogrammes – D/ Sa

-       Erstellen von Erklär-Videos zu verschiedenen Themen des Sachunterrichtes –D

-       Informationen finden – Texte, Tabellen, Diagramme, Karten, Fahrpläne – D/ Sa

-       Daten schützen, Glaubwürdigkeit von Infos überprüfen- Konsumverhalten – Werbung – Sa

-       Nachrichtendienste/ soziale Netzwerke kennenlernen - Verhaltensregeln in sozialen Netzwerken + Gefahren (Mobbing) – evtl. Medientagebuch – D/ Sa

-       selbst programmieren – evtl. im Rahmen einer weiterführenden AG?

Gestalten

Klasse 2:

-       Bildmaterial suchen und analysieren

-       Bildgestaltung mit einem digitalen Malprogramm – Bilddaten erzeugen, speichern,

wiederfinden

Klasse 3:

-       Bildfolgen (Daumenkino) digital gestalten

-       Gestaltungselemente der digitalen Textbearbeitung/ Text-Bild-Kombination – fächerübergreifend

-       ein Hörspiel aufnehmen

Klasse 4:

-       einen Film (Trickfilm) planen und drehen,

-       Grundlagen des Urheber- und Nutzungsrechtes von Bildern

-       auf mögliche Gefahren hinweisen

Religion

Kompetenzen Ende Klasse 4:

Kompetenzbereich 1 - Suchen, verarbeiten und aufbewahren:

-       Recherchieren über eine bedeutsame/herausragende  Person der  Vergangenheit und Gegenwart

-       altersangemessene Informationsquellen nutzen (Kinderbibel, Youtube, emuTube, Bibel-App für Kinder z.B Martin-Luthers Abenteuer , Internetbibel)

-       Suchstrategien zum Auffinden ausgewählter Texte der Bibel in digitaler  Form anwenden (Schlagwortverzeichnis, Inhaltsverzeichnis, Suchbegriffe)

Kompetenzbereich 2  - kommunizieren und kooperieren:

-       Medienerfahrungen der Kinder in die Kommunikation über christliche Glaubens und Wertvorstellungen einbeziehen

Kompetenzbereich 3 - produzieren und präsentieren:

-       Mindmaps mit Tablet gestalten, Plakate erstellen, biblische Geschichten nachspielen

-       Podcast erstellen (kurze Erklär-Sequenz aufnehmen)

Kompetenzbereich 4 - schützen und sicher agieren:

-       Einüben des kreativen sowie kritischen Umgangs mit digitalen Medien (Kinder gestalten frei - Ergebnis wird reflektiert)

Kompetenzbereich 5 - Problemlösen und handeln:

-       eigene religiöse Ausdrucksformen mit Hilfe digitaler Medien finden

Musik

Kompetenzen Ende Klasse 4:

Kompetenzbereich 1 - Suchen, verarbeiten und aufbewahren:

-       Über bedeutsame Musiker und Komponisten der Vergangenheit und Gegenwart Informationen suchen

Altersangemessene digitale Informationsquellen nutzen Apps, EmuTube, youtube, digitale Lexika

Kompetenzbereich 2  - kommunizieren und kooperieren:

-       Beim gemeinsamen Singen, Tanzen und  Instrumentalspiel musikalisch kommunizieren unter Einbeziehung digitaler Endgeräte Musik digital erzeugen(Frage/Antwort, aufnehmen, abspielen)

Kompetenzbereich 3 - produzieren und präsentieren:

-       Musik präsentieren, auch unter Einbeziehung musikbezogener Medien und digitaler Endgeräte (aufnehmen, wiedergeben)

Kompetenzbereich 4 - schützen und sicher agieren:

-       Erstellen von kleinen Videosequenzen

Kompetenzbereich 5 - Problemlösen und handeln:

-       Musik variieren, improvisieren, erfinden, komponieren

mit Hilfe von Apps, Tablets..

Kompetenzbereich 6 - analysieren und reflektieren:

-       Musik analytisch hören mit Unterstützung digitaler Medien, Verbindung herstellen, szenisches Gestalten

-       zwischen Musik und außermusikalischen Phänomenen auch im Medienbereich Verbindung herstellen

 

Sport

Erfahren und Gestalten von Bewegung

-       Ideen/ Anregungen für altersangemessene Bewegungsformen im Internet recherchieren (z.B. Seilspringen-Variationen)

-       Umfang / Intensität sportlicher Betätigung digital erfassen  (digitales Portfolio)

-       Technikmerkmale erfassen und digital visualisieren

Wahrnehmen und Gesunderhalten des Körpers

-       über digitale Medien eigene Leistungsfähigkeit erfassen/ erkennen (z.B. Erfassen der eigenen Ausdauerleistung; Pulskontrolle)

Faires Konkurrieren und Kooperieren

-       Regeln verschiedener Bewegungsbereiche (Sportspiele) recherchieren und anwenden

Flexibel anwendbares Grundwissen

-       digitale Aufnahmen und Messverfahren

-       Einsatz von Musik/ Rhythmus zur akustischen Untermalung (Erkennen von Übungssequenzen und Pausen)

Englisch

Kommunikative Kompetenz:

-        SuS lernen mithilfe von Hörtexten und Videos den Klang der authentischen Sprache kennenlernen

-        Kennenlernen und Verstehen von authentischen Hörbeispielen aus dem englischen Sprachraum

-        Erstellen von kleinen  Film- oder Audioaufnahmen (Dialoge)

-        kurze Filmsequenzen mit einfachen, vorgegebenen Sprachmuster beschreiben

-        digitale Lesetexte verstehen, Nutzung des bekannten Sprachmateriales

Interkulturelle Kompetenz:

-        authentische Einblicke in das Leben und die Kultur der Menschen in anderen Ländern mithilfe Sozialmedia gewinnen

-        Sprachlernkompetenz

-        englischsprachige Lernprogramme und Nachschlage-Apps kennenlernen

-       ggf. digitale Portfolios

Text- und Medienkompetenz:

-        altersgerechte englische Materialien in entsprechenden Suchmaschinen finden, entnehmen und darstellen

-        Beachtung der Datenschutzrichtlinien

-        altersangemessene Begriffe aus der Medienwelt nutzen

 

Mathematik

Kommunizieren und Argumentieren:

-        einfache mathematische Begriffe, Sachverhalte oder Vorgehensweisen mit digitalen Medien anderen erklären (Nutzung von Erklärvideos und Podcast…) z.B. Rechenverfahren der Grundrechenarten

Problemlösen:

-        sich mit regionalen Problemsituationen auseinandersetzen und Lösungsideen entwickeln

-        mathematische Probleme mit einfachen Tabellen und Diagramme darstellen

-        digital dargestellte Sachsituationen erkennen und lösen (Video)

Modellieren:

-       relevante und geeignete Quellen erschließen, Suchstrategien nutzen

-       Überprüfung eigener mathematischer Lösungen im Internet, geeignete Quellen

Darstellen:

-       Nutzung digitaler Werkzeuge, z.B. Körpernetze, Abwicklung von Körpernetzen

-       Nutzung von Geometriesoftware, von Grafikprogrammen um Körper oder geometrische Flächen zu zeichnen oder/ und zu erkennen, sowie Veränderungen von ebenen Figuren, Diagrammen/ Tabellen mit entsprechender Software darzustellen und zu präsentieren

Fördern

Ziel der Förderung und entsprechende Nutzung digitaler Medien:

-       die Stärken von Schülerinnen und Schülern herauszufinden (z.B. durch Einsatz digitaler Testverfahren, wie AFS-Test/ Auswertung der Hamburger Schreibprobe, lernstarke und lernschwache Bereiche diagnostizieren) und zu nutzen, um Erfolgserlebnisse zu vermitteln (Steigerung des Selbstwertgefühls und Nutzen von Ressourcen)

-       Lernhemmungen und Blockaden abzubauen und Lernmotivation zu fördern (Nutzung motivierender Lern-Apps oder der Lernsoftware zum Lehrwerk/ digitale Medien nutzen, um mehrere Sinneskanäle anzusprechen: Wahrnehmungstraining)

-       Arbeitstechniken und Lernstrategien zu vermitteln ( z.B. Lese- und Rechtschreibtraining: Schreibprogramme verwenden, die falsch geschriebene Wörter kennzeichnen und damit die Selbstkontrolle unterstützen/ Rechentraining/ Wahrnehmungstraining/ Konzentrationstraining)

-       für das Gelingen der Förderung findet eine enge Zusammenarbeit mit dem Elternhaus statt (digitale Dokumentation der Elterngespräche und getroffener Vereinbarungen/“digitales Klassenbuch“)

-       Erstellung eines Förderkonzeptes/ Förderplanes, sowie Verlaufsdokumentation (“digitales Klassenbuch“)

-       Erstellung von Anträgen (sonderpädagogischer Förderbedarf/ Schulpsychologie)

Vorhandene Ausstattung an unserer Schule

-       Bibliothek mit vielfältigen Leseangeboten

-       WLAN -Leitung mit niedriger Netzstärke

-       1 zentraler Beamer in der Bibliothek,1 Rollo

-       11 Schülerlaptops (Hewlitt Packard, HP Compaq 6735S) Anschaffung vor 2009

-       2 Laptops für Schul- und Hortleitung

-       1 PC mit Kopier/ Scanner/ Druckereinheit im Sekretariat

 

Ausstattungswünsche

-       internetfähiges WLAN mit ausreichender Netzstärke

-       Schulcloud

-       digitale Tafeln oder Rollo für Beamer für jeden Raum

-       4 Klassensätze Tablets/ LookBook, Tablets fürs Schulteam

-       mit Stift, abnehmbarer Tastatur, mind.10Zoll.USB-Anschluss, Kopfhörer

-       Drucker, der über WLAN angesteuert werden kann - Netzwerkdrucker

-       Beamer mit rollbarem Untersatz

-       Adapter, ext. Laufwerk

-       Kopfhörer (für auditive Übungen) Bluetooth-fähig

-       Fotoapparat mit Hard- und Software, um digitale Bilder bearbeiten und ausdrucken zu können (Fördern)

-       Access-Point für jeden Raum

-       Dongle für Jeden im Schulteam

Technische und fachliche Kompetenzen des Kollegiums

-       Interne Lehrerfortbildung oder ein Digitalisierungstag, um jährlich gemeinsame Werte und Wünsche zu formulieren, gewählte Methoden zu überprüfen

-       Fortbildungsbedarf kann als Diagramm bzw. Übersicht eingefügt werden – Ergebnisse der Umfrage

Vernetzung mit außerschulischen Partnern

-       Einbindung der Eltern

-       Initiativen oder Kooperationen zwischen Schulen und Vereinen und Firmen

-       Entwicklung gemeinsamer Projektarbeit  - Medienprojekt Klasse 4

-       Kooperation mit Medienanstalt Sachsen-Anhalt (Internet-ABC-Schule)

 

Planung Fortbildungsmaßnahmen /Medienkonzept 2020-2022

 

Fortbildungsinhalt

Fortbildungsmodul

Fortbildungsmaßnahme

Teilnehmende

Datum

Grundlagen im Umgang mit Office-Programmen

A-C

Extern, eITIS

nach Bedarf

fortlaufend,

nach Angebot

Einfügen von Fotos in ABs oder Präsentationen

Intern, extern

nach Bedarf

fortlaufend nach Angebot

Anreichern eigener digitaler Unterrichtsbausteine mit eigenen Video-oder Audioclips

Extern, eLTIS

alle

fortlaufend

Umgang mit Bildbearbeitung

Intern/extern

fortlaufend

Aufnahme/Audio-schnitt, Videoauf-

nahme /Videoschnitt

extern

alle

nach Bedarf

Arbeit an Interaktiven Tafeln

extern

alle

nächst-möglich

2020

Erweiterter Einsatz von Smartphones/ Tablets

extern

alle

nächst-möglich

2020

Medienrecht im Internet

extern

alle

2020-22

Kinder-u. Jugendmedien-

schutz

extern

alle

2020-22

Dienstlicher Datenschutz in der

Schule

intern

alle

2019 erfolgt

Freigabe und Teilen

Von Inhalten, Dateien etc..

Extern, eLTIS

alle

2020

Arbeit mit Lernplattformen (Moodle)

extern

alle

fortlaufend

2020/22

Erstellung von webbasierten interaktiven ABs /LearningApps

extern

alle

fortlaufend

2020/22

Nutzung digitaler Unterrichtsmethoden (Flipped classroom, Actionbound, Webquest)

extern

alle

Fortlaufend

2020/22

Nutzung digitaler Medien zur Differenzierung und Individualisierung

extern

alle

fortlaufend

2020/22

Nutzung digitaler Medien zur dienstlichen Kommunikation

Intern/extern

alle

2020

AKTUELLES & TERMINE

Unsere Telefonnummern:

Schulleitung: 034604 92520
Hort: 034604 25206
Fax: 034604 25918

Sprechzeiten

Schulleitung: momentan telefonische Terminvergabe

 

 

Hortleitung: Freitag 15:00-17:00 Uhr (nach vorheriger Terminvereinbarung) und nach Absprache

 

Neue Veröffentlichungen

 

- Aktuelles --> News aus den Klassen

 

 

 

Termine

 

Die Schulaufnahme 2021/22 ist abgeschlossen.

 

Bitte beachten Sie "Aktuelles" und interne Mails zur Schulorganisation

 

 

Schließzeit der Einrichtung 27.7. bis 7.8.2020

 

Schulbeginn Kl.2,3,4:27.8.2020

 

Einschulung Erstklässler am 29.8.2020

 



Links:

--

NEWSLETTER ABONNIEREN

Hier können Sie den monatlichen Newsletter der Evangelischen Grundschule "Martin Luther" in Oppin abonnieren.